Aktuelles


Kindersachenbasar

 

Leider kann in diesem Herbst aufgrund der aktuellen Situation unser Kindersachenbasar nicht stattfinden.

 

Wir hoffen, wir sehen uns im Frühling! 


Kompostella und hängende Gärten


 

In einer der ersten Schulwochen gestalteten die Schüler*innen der Klasse 4-6 gemeinsam mit ihren Klassenlehrer*innen und einigen Helfer*innen das grüne Klassenzimmer auf dem Schulhof. Wenn 25 Kinder voller Begeisterung  an einem gemeinsamen Projekt arbeiten, dann haben wir viel richtig gemacht. Es gibt vielleicht kritische Stimmen, die sagen: Das ist doch klar, sie hatten ja keine Schule. O doch, hatten sie! Sie haben alles gelernt, was Schule vermitteln will: Kooperation, Teamgeist, Zusammenarbeit, Planung und Durchführung, aber eben auch Messen, Schätzen, Durchschnitt berechnen, Pläne lesen und vieles mehr, ganz abgesehen von einem täglichen Auftakt in der Schule mit spannenden Referaten zum Thema „Stoffkreislauf und Nachhaltigkeit“. Die Qualität des Projektes lag sicher darin, dass die Schüler*innen etwas Gemeinsames schaffen konnten, was wirklich einen Zweck verfolgt. Es entstand und entsteht etwas, das noch viele Jahre die Handschrift der Kinder tragen wird.

In der Woche der Nachhaltigkeit im September  wird für einen Tag weiter daran gebaut werden, ganz fertig wird es dann noch nicht sein. Momentan ist eine der Überlegungen, in der 1. Ferienwoche im Oktober ein gemeinsames Eltern-Kind(er)-Projekt zu auszurufen, weil alle dabei etwas lernen können und viel Spaß haben werden. 

 


Schulentwickler*innen


 

 

 

 

 

„Die Schulentwickler“ arbeiten weiter. Am 24. September wurde die Gewinnerprojekte in der Kultusministerkonferenz vorgestellt. 

 


ReicheReformpädagogik auf YouTube


 

Der Kanal mit den Darbietungen zu den Materialien bleibt weiterhin aktiv. Der Ablauf in den Präsentationen ist nun ein etwas anderer, weil die Übungen nicht mehr darauf abzielen, Kinder während des Homeschoolings zu unterstützen. Die Videos werden in der Schule eingesetzt und hauptsächlich von Lehrkräften genutzt. Die Schüler*innen unserer Schule haben trotz allem viel Spaß, wenn sie sich die Filme zu Hause ansehen und sich an Abläufe erinnern beim Üben.


https://bit.ly/312Ta3j


Hygienemaßnahmen im Haus


 

Wir informieren euch hier in Kurzform zu der Vorgehensweise im Rahmen des um die neuen Bestimmungen ergänzten Hygieneplanes. Eine ausführliche Belehrung erhaltet ihr in den Elternversammlungen. 

 

Voraussetzung für einen wirksamen Infektions- und Gesundheitsschutz ist, dass ausschließlich gesunde Mädchen und Jungen ohne Anzeichen der Krankheit COVID-19 in der Schule unterrichtet und betreut werden. Bei COVID-19 typischen Krankheitszeichen (z.B. trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Halsschmerzen u.a.) bzw. bei einer COVID-19 Erkrankung darf euer Kind, die dem Schulbetrieb dienenden Räume nicht betreten, schulische Einrichtungen nicht benutzen und an Veranstaltungen der Schule nicht teilnehmen bis nach Attest des behandelnden Arztes oder des Gesundheitsamtes eine Weiterverbreitung der Krankheit nicht mehr zu befürchten ist. Der Besuch der Schule ist auch ausgeschlossen, wenn euer Kind mit einem aktuell und nachweislich an COVID-19 Erkrankten in einem Haushalt lebt sowie beim Auftreten von COVID-19 verdächtigen Erkrankungsfällen im direkten familiären Umfeld des Kindes. Alle Details zu den Symptomen erhaltet ihr im pdf-Formular

 

Es gelten aktuell folgende Einschränkungen im Kindergarten und der Schule: 

 

Ab Beginn des neuen Schuljahres, also dem 10.08. sind alle Erwachsenen und Kinder verpflichtet im Flurbereich und den Räumlichkeiten des Kindergartens eine Maske zu tragen, auch im Speiseraum. Essenseinnahme und Pausen sollen möglichst im Außenbereich stattfinden. 

 

Liebe Eltern, wenn möglich, nicht das Landweghaus betreten. Eltern, die ihre Kinder wegen zu begleitender Übergabesituationen in das Haus bringen müssen, tragen bitte Masken. Gäste müssen sich bitte vor Kontaktaufnahme mit dem Personal im Schulbüro melden und ihren Email-Kontakt oder Telefonnummer hinterlassen.

 

Alle Informationen, die bisher per Aushang übertragen wurden, erhaltet ihr per Mail, die Schuleltern in Kürze über die Schulcloud. 

Es gibt kein Frühstücksangebot, der Speiseraum ist aktuell kein offener Begegnungsraum für Eltern und Kinder. Bitte gebt den Kindern Frühstück mit.

 

Gemeinsam schaffen wir das!

 


Projekte und Ausflüge in den letzten Wochen



Einschulung